Ergänzung zum Rundmail vom 4.04.2016:

Durch den Rückflug nach Deutschland ist unser Missionskonto ins Minus gekommen (ca. 3000 Euro). Wer da mithelfen will darf gerne auf das Spendenkonto bei der Neukirchener Mission für “Schmidt – 5003″ spenden.

Wir senden auch einige Kisten mit unserem persönlichen Hab und Gut per Schiff nach Deutschland. Das kostet uns gut 750 Euro. Wer da mithelfen will, darf gern auf unser privates Konto etwas überweisen (Heike Schmidt; IBAN: DE 64 5139 0000 00784 11104, BIC: VBMHDE5F)

Herzlichen Dank für alles Mittragen durch Eure großzügigen Opfer. Vergelt’s Gott!

 

Unser Arbeitgeber, die Neukirchener Mission, bekommt keine Gelder aus öffentlichen Stellen (Staat oder Kirche). Darum können Missionare wie wir nur dann unsere Arbeit tun, wenn Menschen das was wir tun gut finden und dafür spenden.Darum muss pro Monat nicht nur das an Spenden eingehen, was wir als Gehalt bekommen, sondern auch das, was sonst der Arbeitgeber trägt.

Es ist wunderbar, dass es viele gibt, die hinter uns und unserer Missionsarbeit stehen.

Von dem monatlich benötigten Betrag sind pro Monat etwa 82% gedeckt. (Stand September 2015)

Wer gerne konkrete Zahlen wissen will, darf gerne direkt Kontakt aufnehmen:

wollo (@) freespeed.de

 

Was beinhaltet dieser Betrag?

- Ein auf Peru angepasstes Gehalt (das heißt netto 42% vom Gesamtbedarf)

- Versicherungen des Arbeitgebers

- gesetzliche Abgaben des Arbeitgebers

- zusätzliche obligatorische Rentenversicherung des Arbeitgebers für den Missionar

- 5% Verwaltung in D

- 5% allgemeiner Topf der Mission.

 

Wohin und wie spenden?

Neukirchener Mission

KD Bank – BLZ 350 601 90

Konto-Nr.: 2 119 641 015

 

Als Verwendungszweck “5003-Schmidt” angeben (oder eine andere Projekt-Nummer).

 

Mehr und detaillierte Infos gibts HIER

 

Vielen Dank für alle Unterstützung!

Die Schmidts aus Peru