Hallo Freunde!
Nachdem ich darauf aufmerksam gemacht wurde, glaube ich tatsächlich, dass ich mich grad in einem Kulturschock befinde.
Bei Wikipedia finden sich folgende Punkte, was bei einem Kulturschock in einem Menschen vorgeht:
1. Stress aufgrund der Belastung, die notwendigen psychischen Anpassungsleistungen zu erbringen;
2. ein Gefühl des Verlustes in Bezug auf Freunde, Status, Beruf und Besitztümer;
3. ein Gefühl der Ablehnung, weil man sich von Mitgliedern der neuen Kultur abgelehnt fühlt oder diese selbst ablehnt;
4. Verwirrung über die eigene Rolle, über die Rollenerwartungen anderer, über Werte, über die eigenen Gefühle und die eigene Identität;
5. Überraschung, Angst und Empörung, nachdem man sich des vollen Ausmaßes der kulturellen Unterschiede bewusst wird;
6. Ohnmachtsgefühl, weil man meint, mit der neuen Umgebung nicht zurechtzukommen.
Da finde ich mich in einigem wieder.

Ich hab auch mal ne kleine Liste zusammengestellt, was mich grad echt nervt, ohne dass es wirklich schlimme Dinge sind:
- Die Hitze und Feuchtigkeit hier. Ich geh verschwitzt ins Bett und wach verschwitzt auf. :-(
- Die kalten Duschen. Klar ist erfrischend bei der Hitze. Aber es würde auch kühles Wasser reichen. Nicht kaltes. :-(
- Die Hunde auf der Straße. Ich hab nix gegen Hunde, aber diese blöden Straßenköter hier. Man weiß nie voran man ist. Wird er mir Platz machen aufm Gehsteig, oder wird er sich durch mich angegriffen fühlen? Ich hab null Bock auf diese Hunde.
- Kein Internet. Es nervt mich, dass es theoretisch Internet für mich privat gäbe, aber die Telefonica kein Lust hat mehr Leitungen für San Ramon freizugeben. Völlig unlogisch, aber so ist es halt hier…
- Ungeziefer in der Wohnung. Ich hab echt ne schöne und saubere Wohnung. Warum müssen mir dann ständig Kakerlaken und Ameisen und so Zeug übern Weg laufen? Ich weiß das ist überall hier so und wird sich nicht ändern, aber trotzdem nervt es.
- Ich will nen Supermarkt. Ich will nicht von Miniladen zu Miniladen rennen, um ein Messer oder einen Mülleimer zu kaufen.
- Ich will nen ikea. Klar gibts hier gute Schreiner, und es ist im großen und ganzen billiger, aber bei ikea hab ich ne Riesenauswahl und Festpreise und kann mir raussuchen, was ich gut find und mir leisten kann.
Es gäbe noch mehr, aber ich will’s mal dabei belassen.

Ihr seht, das ist alles nicht so wild, denk ich auch ganz objektiv. Es gibt Missionare die mit schlimmeren Umständen leben müssen. Aber ganz subjektiv, als jemand, der das jetzt persönlich durchleben muss, ist es halt was anderes.
Ich bitte Euch einfach um Gebet. Betet, dass mich dieses Gefühl des Kontrollverlustes, der Unsicherheit und der vielen neuen Umstände nicht zu sehr einnimmt, sondern, dass ich das bald überwunden habe.
Danke, dass Ihr hinter mir steht!
Euer Wolfgang